Löcher bohren - Mark Gerber

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Löcher bohren

Wie beim Thema Schrauben und Elektro erwähnt, mussten seitlich bei der Bord-Erhöhung hunderte von Löchern gebohrt werden. Die Stellung war nicht sonderlich bequem und damit beim Bohren auch etwas vorwärts ging, musste gehörig Druck angewendet  werden. Also liessen wir uns etwas einfallen:


Aprpos (ein)fallen: sehr stabil "sass" ich nicht auf dieser Latte mit Brett. Daher war die Weiterentwicklung dann die Verwendung meines Mattner Feuerwehrgurts zum Anseilen bei den Arbeiten an der Seitenwand-Erhöhung.
Leider habe ich davon kein Foto.

Fidelio schrieb zu obigem Bild:
"Ich müsste mich arg täuschen, aber zu dieser Zeit war das Bordnetz auf 110 V Gleichstrom. Die Bohrmaschine, m.W. ausgeliehen von der Garage Urfer, war auch 110 V."


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü